Patenbitten - Ittling und Amselfing pflegen Freundschaften

Der Löschzug Ittling feiert vom 20. bis 23. Juli sein 150-jähriges Bestehen. Dazu benötigt es einen kameradschaftlichen, fröhlichen Patenverein. Aus diesem Grunde machte sich der Festverein am Samstag, den 5. Mai auf den Weg zum Bachlhof, um die Feuerwehr Amselfing um Übernahme dieses Amtes zu bitten. Mit dabei waren die vier Ehrenfestmütter sowie der Schirmherr, Oberbürgermeister Markus Pannermayer.

Der Festverein zog mit Marschmusik der Donaumusikanten und komplettem Festgefolge, angeführt von Festleiter Georg Hien in den Bachlhof ein. Mit dabei waren auch Stadtbrandrat Stephan Bachl, Stadtbrandinspektor Michael Schießl, Kreisbrandrat Albert Uttendorfer, Kreisbrandinspektor Markus Huber, Pfarrer Stefan Altschäffl sowie Bürgermeister Manfred Kräh und OB Markus Pannermayr. Die Patenschaft galt es nun in Wort und Tat zu fordern und zu erarbeiten.

Die beiden Löschzugführer Roland Griesbeck und Christian Huber sowie Festleiter Georg Hien mussten auf einem riesigen Holzscheit kniend ihre Bitt-Prologe um Übernahme der Patenschaft vortragen. Unterstützt wurden sie von Ehrenfestmutter Hildegard Huber und Schirmherr Markus Pannermayr sowie Feuerwehrmännern, die mit einer bereitgestellten Tragkraftspritze einen Löschangriff zu bewerkstelligten hatten. Der Weg zur Übernahme der Patenschaft war frei und wurde mit dem Durchschneiden des Trennungsbandes zwischen beiden Vereinen besiegelt. In Ansprachen und Grußworten brachten der Hausherr und Vorsitzende Manfred Bachl sowie Festleiter Georg Hien aus Ittling ihre Freude zum Ausdruck, dass die FFW Amselfing nun schon zum sechsten Mal als Pate fungieren wird.

Manfred Kräh betonte den hohen Stellenwert der Feuerwehr Amselfing. Und OB Pannermayr nannte die Feuerwehr die Königsdisziplin unter den Vereinen. Auch er lobte die große Freundschaft beider Vereine, die er bereits 2008, ebenfalls als Schirmherr der Ittlinger, erleben durfte. Zunächst Stille im Saal, dann aber lautstarkes Lachen bei den Zuhörern wie auch dem Oberbürgermeister selbst, löste ein kleiner Versprecher aus: "Lobenswert und angenehm für jeden Verein und Schirmherr ist die unendlich große Freunschaft zwischen den Feuerwehren aus Ittelfing und Amseling!" - Nach einigen Sekunden Pause, korrigierte der OB den Versprecher, und die Orte hießen wieder richtigerweise Ittling und Amselfing.

Auch der Hausherr und Vorsitzende der FFW Amselfing, Manfred Bachl, sowie Festleiter Georg Hien aus Ittling brachten ihre Freude zum Ausdruck, doch nun bereits zum sechsten Mal Pate sein zu dürfen und den besten Paten, den man sich wünschen kann, zu haben. Nach einem gemeinsamen Essen, wurde noch bis weit in die Nacht, mit den Klängen der Donaumusikanten, ausgiebig gefeiert.

Fotos findet ihr hier ->

© FFW Amselfing, 2011-2018   |   Impressum   |   Startseite   |   Datenschutz