Dankschreiben und Änderung des Feuerwehrgesetzes

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Feuerwehrlerinnen und Feuerwehrler,

im Jahr 2015 sind im Freistaat Bayern die Feuerwehren 218.000-mal alarmiert worden.

Unsere Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner wurden zu rund 17.000 Bränden, 117.000 Technischen Hilfeleistungen und 61.000 Rettungsdiensteinsätzen gerufen. Insgesamt konnten 1.698 Mitbürgerinnen und Mitbürger bei Bränden sowie 12.960 Bürgerinnen und Bürger bei technischen Hilfeleistungen und Verkehrsunfällen gerettet werden.

Diese Zahlen machen mehr als deutlich, welche großartige und gesellschaftlich wertvolle Arbeit die Freiwilligen Feuerwehren in unseren Gemeinschaften erbringen. Ihr unermüdlicher und unerschrockener Einsatz im Ernstfall sowie ihre Leistungsbereitschaft bei Übungen und Einsätzen sind unverzichtbar, höchst anerkennenswert und erfüllen eine immense Vorbildfunktion für die gesamte Gemeinschaft.

Dafür möchten wir allen engagierten Feuerwehrfrauen und -männer unseren tiefempfundenen Dank aussprechen.

Es ist für uns eine große persönliche Freude, dass der Bayerische Landtag mit dem heutigen Tag wichtige Änderungen beim Bayerischen Feuerwehrgesetz beschlossen hat und damit die besondere gesamtgesellschaftliche Bedeutung und Wertigkeit unserer Feuerwehren würdigt. Diese können Sie dem beigefügten Informationsblatt entnehmen.

Mit besten Grüßen

Hans Ritt (MdL), Josef Zellmeier (MdL)

 

Anhang: Infoblatt Feuerwehrgesetz